Unsere Stadt hat Potenzial.

Jens Haupt, Geschäftsführer BSK Immobilien:

 

 

 

„Der Blick auf unsere Stadt ist weiterhin zwiegespalten. Nach wie vor befindet sich die Stadt in dem Spannungsverhältnis zwischen Bedarfen und der tatsächlichen Realität. Der Mietendeckel, das Aufteilungsverbot, Milieuschutz, um nur einige Aspekte aufzugreifen, machen es Investoren, Eigentümern und Mietern nicht leicht, die Balance in Berlin zu finden.

Berlin benötigt dringend bezahlbaren Wohnraum, um den Zuzug in die Stadt weiter zu ermöglichen. Wir benötigen den Dialog aller Partner, um die Vielfalt der Stadt nicht zu gefährden. Es braucht weitere ausgewiesene, bebaubare Flächen um Neubau zu realisieren. Apropos, werfen Sie doch gern einen Blick auf unsere Homepage. Viele durch die BSK Immobilien geprüfte Neubauprojekte zuverlässiger Bauträger mit vernünftigen Preisen werden Sie ansprechen. Zudem muss sich das Investitionsklima wieder erhöhen, um auch die derzeitige Substanz der Stadt zu sichern und langfristig zu entwickeln.

Wir sind sehr zuversichtlich und gehen von einer weiterhin positiven bzw. stabilen Entwicklung im Bereich Wohnen aus. Im Bereich Gewerbeimmobilien sieht das schon anders aus. Insbesondere durch die Corona-Pandemie hat sich die Arbeitswelt verändert. Menschen arbeiten vermehrt von zu Hause und die Politik überlegt das Recht auf Homeoffice gesetzlich zu verankern. Flächen werden frei. Hier benötigt es eine kompetente Antwort der Wirtschaft in enger Abstimmung mit der Berliner Stadtentwicklung. Die Bereiche Handel und Hotel haben zudem schwere Einbußen erlitten, hier wird es einige Zeit brauchen, bevor hier Normalität einkehrt.“